Versicherungen geh├Âren im Alltag f├╝r viele Verbraucher dazu. Die private Haftpflicht- oder die Hausratversicherung sind nur zwei Bereiche, die in der Regel in vielen Haushalten zum Standard geh├Âren. Allerdings agieren Single- und Familienhaushalte aus Sicht der Versicherungsexperten falsch, in dem sie Versicherungsvertr├Ąge ├╝ber Jahre unbeachtet in Schubladen ruhen lassen.

Dabei lie├čen sich erhebliche Einsparpotenziale nutzen, wenn Verbraucher regelm├Ą├čig ihre Versicherungen vergleichen und an ver├Ąnderte Lebensumst├Ąnde anpassen w├╝rden. Aber nicht nur hier kann mit Versicherungen gespart werden. Auch durch eine gesunde Lebensweise er├Âffnen sich Einsparpotenziale insbesonders im Rahmen der Personenversicherungen, die individuelle Gesundheitsrisiken (das biometrische Risiko) versichern. Dazu geh├Âren unter anderem die Berufsunf├Ąhigkeits- und Krankenversicherung.

Durch Gesundheit sparen

Wie kann der einzelne Versicherte in diesem Zusammenhang aber durch die Gesundheit sparen? Bereits beim Eintritt macht sich ein gesunder Lebensstil bemerkbar. Private Versicherungsunternehmen, welche das biometrische Risiko absichern, erheben Gesundheitsfragen, um den Gesundheitszustand bzw. das Risiko f├╝r den Leistungsfall absch├Ątzen zu k├Ânnen.

Wer hier mit einem guten Allgemeinzustand der Gesundheit punkten kann, spart am Beitrag. Einfaches Beispiel: Versicherungsnehmer A und B haben das gleiche Alter. Beim Abschluss einer BU-Versicherung sieht der Versicherer, dass Neukunde B einen deutlich zu hohen BMI (Body Mass Index) hat und als schwer ├╝bergewichtig einzustufen ist. Die Folge: Versicherungsnehmer B muss einen 25-prozentigen Risikoaufschlag zahlen.

Die Berufsunf├Ąhigkeitsversicherung wird damit teurer. Im Bereich der privaten Krankenversicherung geht das Sparpotenzial noch weiter. Hier gew├Ąhren Versicherer in einigen Tarifen sogenannte Beitragsr├╝ckerstattungen f├╝r leistungsfreie Jahre, der Privatpatient bekommt einen Teil der Beitr├Ąge wieder. Bei genauer Betrachtung ist ein gesunder Lebensstil noch an anderer Stelle von Bedeutung beim Selbstbehalt. Wer weniger zum Arzt muss, kann hier deutlich sparen. Aber Vorsicht, der Selbstbehalt sollte die finanzielle Leistungsf├Ąhigkeit nie ├╝berschreiten.

Fazit: Gesundheit und Fitness k├Ânnen dabei helfen, Kosten bei den Versicherungen zu sparen. Allerdings ist dies nur ein Grund, welcher f├╝r den gesunden Lebensstil spricht. Viel wichtiger sollte sein, dass damit die Lebenserwartung steigt und nat├╝rlich jeder Einzelne sich sehr viel wohler f├╝hlt.